Latein24.de

Sueton - Augustus - 23


Augustus musste insgesamt zwei schwere, schändliche Niederlagen erleiden, und diese beide in Germanien: die des Lollius und die des Varus, aber die des Lollius war eher von Schande als von Schaden, die des Varus hingegen war beinahe katastrophal, weil drei Legionen mitsamt Anführer, Offizieren und allen Hilfstruppen niedergemacht worden waren. Als diese Niederlage vermeldet worden war, ordnete er Wachposten in Rom an, damit keine Unruhe entstehe, und er verlängerte die Befehlsgewalt der Provinzstatthalter, damit die Bundesgenossen von erfahrenen und bewährten Männern zusammengehalten würden. Er gelobte sogar dem besten und größten Iuppiter große Festspiele, wenn sich der Staat in einen besseren Zustand wenden würde. Es heißt, er sei schließlich so außer sich gewesen, dass er monatelang Bart und Haupthaar wachsen ließ und immer wieder sein Haupt gegen die Türpfosten schlug und dabei laut rief: „Q u i n t i l i u s V a r u s, g i b m i r m e i n e L e g i o n e n w i e d e r!“ Den Jahrestag der Niederlage würde er als Trauertag abhalten.

Autor: GSN