Latein24.de

Erasmus von Rotterdam - Apophthegmata 03, 194, 08 (...per se rectum esse...)

Er (Aristippus) sagte dem Dionysio, der fragte, was die Philosophen Herausragendes vor den übrigen Menschen hätten:

"Auch wenn alle Gesetze abgeschafft werden, werden wir dennoch unverändert leben. Der Pöbel wird von Vorschriften des Gesetzes vom Sündigen abgehalten, der Philosoph kümmert sich um die Gesetze und macht nicht deshalb, was richtig ist, weil es das Gestz befiehlt (befahl) und er enthält sich nicht dem Verbrechen, weil es das Gesetz verbietet (verbat), sondern weil er weiß, dass jenes von sich aus richtig ist, dass dieses von sich aus schlecht ist.

Autor: Kiara