Latein24.de

Aeneis - Buch 10, 441-474 (Turnus und Pallas)

Als er die Gefährten sah: “Es ist Zeit, mit dem Kampf aufzuhören; ich allein werde Pallas entgegeneilen, allein mir ist Pallas geweiht; ich wünschte, dass selbst der Vater als Zuschauer anwesend wäre.” Dieses sagte er und wie befohlen liefen die Gefährten davon. Aber nach dem Abzug der Rutuler, da staunte der über die hochmütigen Befehle verwunderte, junge Mann beim Anblick des Turnus und er mustert den gewaltigen Körper und er betrachtet alles von weitem mit grimmigem Blick, und geht mit solchen Worten gegen die Aussprüche des Tyrannen: “Entweder werde ich schon für geraubte Rüstungen des Feldherren gelobt oder für einen Heldentod: beide Schicksale sind dem Vater recht. Hör` auf, mir zu drohen!” So sprach er und läuft in die mittlere Ebene; das kalte Blut läuft den Arkadern in den Herzen zusammen. Turnus sprang vom Streitwagen, er schickt sich an, sich zu Fuß zu nähern; und wie der Löwe, der vom hohen Beobachtungspunkt aus den sich auf den Kampf vorbereitenden Stier im Feld stehen sieht, heranfliegt, der Anblick des kommenden Turnus ist nicht anders. Als er diesen für mit dem Speerwurf erreichbar hielt, trat zuerst Pallas hervor, so als ob irgendein Zufall den, der wagt bei ungleichen Kräften unterstützt und so spricht er hohes zum Himmel: “Bei der Gastfreundschaft und bei den Tischen des Vaters, an denen Du als Fremdling ankamst, ich bitte dich, Alcide, steh` mir beim gewaltigen Vorhaben bei. Er soll halbtot sehen, dass ich ihm die blutigen Waffen raube und die sterbenden Augen des Turnus sollen mich als Sieger aushalten.” Der Alkide hörte den jungen Mann und drückte den großen Seufzer tief unter die Brust und verschwendete vergebliche Tränen. Dann sprach der Erzeuger zum Sohn mit freundlichen Worten: Für jeden steht sein Tag fest, die Zeit des Lebens ist für alle kurz und unwiederbringlich; aber es ist die Aufgabe der Tugend, durch Taten den Ruhm zu vergrößern. Unter den hohen Mauern Trojas sanken so viele Göttersöhne, zugleich starb ja sogar Sarpedon, mein Nachkomme; bald ruft sogar den Turnus das eigene Schicksal und er gelangt zum Ziele der gegebenen Zeit.” So sprach er, und wendete auch die Augen von den Gefilden der Rutuler.

Autor: Nina