Latein24.de

Aeneis - Buch 04, 630-641

Dieses sprach sie und wendete den Geist in alle Richtungen, auf der Suche, sobald als möglich das scheußliche Leben zu beenden. Dann sprach sie kurz die Erzieherin, Barca, des Sychaeus an, denn die schwarze Asche hielt die Ihre im alten Vaterlande: „Mir liebe Mutter, stelle die Schwester Anna hierher: Sag, dass sie sich beeilen soll, den Körper mit Flusswasser zu besprengen, und dass sie das Vieh und die gezeigten Sühneopfer mit sich führen soll. So soll sie kommen und du bedecke mit frommer Binde die Schläfen. Die Heiligtümer des Pluto, die ich nach herkömmlicher Weise als begonnen bereitet habe, zu vollenden und den Sorgen ein Ende setzen und der Flamme den Scheiterhaufen der dardanischen Person zu erlauben.“ So sprach’s. Jene übte den Schritt mit altweibischer Mühe aus.

Autor: Seemann