Latein24.de

Aeneis - Buch 01, 180-222 (Landung an der Küste Karthagos)


Lateinisches Original:
Aeneas scopulum interea conscendit, et omnem
prospectum late pelago petit, Anthea si quem
iactatum vento videat Phrygiasque biremis,
aut Capyn, aut celsis in puppibus arma Caici.
Navem in conspectu nullam, tris litore cervos
prospicit errantis; hos tota armenta sequuntur
a tergo, et longum per vallis pascitur agmen.
Constitit hic, arcumque manu celerisque sagittas
corripuit, fidus quae tela gerebat Achates;
ductoresque ipsos primum, capita alta ferentis
cornibus arboreis, sternit, tum volgus, et omnem
miscet agens telis nemora inter frondea turbam;
nec prius absistit, quam septem ingentia victor
corpora fundat humi, et numerum cum navibus aequet.
Hinc portum petit, et socios partitur in omnes.
Vina bonus quae deinde cadis onerarat Acestes
litore Trinacrio dederatque abeuntibus heros,
dividit, et dictis maerentia pectora mulcet:

'O socii - neque enim ignari sumus ante malorum-
O passi graviora, dabit deus his quoque finem.
Vos et Scyllaeam rabiem penitusque sonantis
accestis scopulos, vos et Cyclopea saxa
experti: revocate animos, maestumque timorem
mittite: forsan et haec olim meminisse iuvabit.
Per varios casus, per tot discrimina rerum
tendimus in Latium; sedes ubi fata quietas
ostendunt; illic fas regna resurgere Troiae.
Durate, et vosmet rebus servate secundis.'

Talia voce refert, curisque ingentibus aeger
spem voltu simulat, premit altum corde dolorem.
Illi se praedae accingunt, dapibusque futuris;
tergora deripiunt costis et viscera nudant;
pars in frusta secant veribusque trementia figunt;
litore aena locant alii, flammasque ministrant.
Tum victu revocant vires, fusique per herbam
implentur veteris Bacchi pinguisque ferinae.
Postquam exempta fames epulis mensaeque remotae,
amissos longo socios sermone requirunt,
spemque metumque inter dubii, seu vivere credant,
sive extrema pati nec iam exaudire vocatos.
Praecipue pius Aeneas nunc acris Oronti,
nunc Amyci casum gemit et crudelia secum
fata Lyci, fortemque Gyan, fortemque Cloanthum.


Deutsche Übersetzung:
Inzwischen bestieg Äneas den Felsen und sucht den Ausblick weit über
das Meer, ob er irgendwie den Antheus, der vom Wind hin und her
geworfen worden war, sehe, oder die Phyrischen Zweiruderer, entweder
Capys oder seine Waffen auf dem hohen Deck.
Kein Schiff in seinem Blickfeld, erblickte er an der Küste drei
herumirrende Hirsche, denen im Rücken ein ganzer Heereszug (hier:
Viehherde) folgte, und lang durch das Tal weidete die Herde.
Hier stellte er sich mit dem Bogen in der Hand hin und ergriff schnell
Pfeile, Wurfgeschosse die der treue Achates trug, und streckte zuerst
ihren Führer (den der Herde) selbst nieder, die hoch auf dem Kopf das
astige Geweih trugen, und mischt die Pfeile treibend die Menge (der
Tiere) im bewaldeten Dickicht durcheinander, und hörte nicht früher
auf, bis er sieben ungeheure Körper als Sieger zu Boden brachte und
die Zahl (der toten Körper) mit den Schiffen gleichkommt.
Von dort sucht er den Hafen auf und teilt alles auf die Gefährten auf.
Der gute Wein, den der gute Arcestes in Krügen den weggehenden Helden
auf die Schiffe aufgeladen hatte an der Trinatischen Küste, teilte er
auf, und streichelt die trauernden Herzen mit den Worten:
„O Gefährten – denn nicht sind wir unerfahren bevor den Leiden – die
Schlimmes durchstanden haben, auch diesen wird Gott ein Ende geben.
Ihr seid sowohl zur Scyllaeischen Wut und dem tief im Inneren
lärmenden Felsen gegangen, als auch habt ihr kennen gelernt den
Cyclopeischen Felsen: Schöpft neuen Mut, und schickt die traurige
Furcht weg: Einst wird es euch vielleicht freuen, wenn ihr daran
zurück denkt. Durch verschiedene Unglücksfälle, durch so viele
Gefahren der Sachen, werden wir Latium erreichen, den Wohnsitz, wo uns
das Schicksal Ruhe zeigt, dort ist es recht die Trojanische Herrschaft wieder aufleben zu lassen (ergänze est!). Haltet durch, und bewahrt
euch die Sachen des Glücks.“
Er sagt es mit solch einer Stimme und (trotzdem, dass er) durch
ungeheure Sorgen betrübt (ist) täuscht er Hoffnung durch den
Gesichtsausdruck vor, und unterdrückt im Herz den grossen Schmerz.
Jene kümmern sich um die Beute, das zukünftige Mahl, reissen das Fell
ab den Rippen und entblössen die Eingeweide, ein Teil schneidet es in
Stücke, und machen das Zitternde (Fleisch) auf die Spiesse, die
anderen stellen an der Küste einen Kessel auf und besorgen das Feuer.
Dann schöpfen sie durch das Mahl neue Kräfte und ausgestreckt im Gras
werden sie gefüllt durch Wein und durch fettes Wildbrett. Nachdem der
Hunger durch die Speisen beseitigt worden war und die Tische entfernt
worden waren, fragten sie nach den verlorenen Gefährten in langen
Gesprächen, und zwischen Hoffnung und Angst zweifelten sie, ob sie
(die Gefährten) noch lebend glaubten, oder ob sie schon das Äusserste
erlitten haben und schon auf Rufe hören (gemeint ist, ob sie die
Männer schon im Jenseits hören, also ob ihre Kameraden tot sind...)
Besonders der fromme Äneas beklagt nun das Schicksal des rauen
Orontus, nun des Amycius, damit das grausame Los des Lycious, und den
tapferen Gyanus und den tapferen Cloanthus.

Autor: Alex