Latein24.de

Aeneis - Buch 01, 012-022 (Iunos Lieblingsstadt Karthago)

Die Stadt Karthago war alt (die die Siedler Tyrus' bewohnten) gegenüber von Italien und weit von den Mündungen des Tiber gelegen, reich an Schätzen und sehr rau durch die Bemühungen nach Krieg, die Iuno angeblich als einzige mehr als alle Länder geschätzt haben soll unter Vernachlässigung der Insel Samos. Hier waren Waffen jener, hier war ihr Wagen; schon damals hegte die Göttin den innigen Wunsch, dass diese der Sitz des Herrschaft über die Völker sein sollte, wenn das Schicksal es irgendwie zulässt. Aber freilich hatte sie gehört, dass es eine Nachkommenschaft [gibt], die einmal die tyrischen Burgen zerstören wird, aus trojanischem Blut abstammt; sie hatte gehört, dass von hier ein Volk, dass weithin herrscht und im Krieg überlegen ist, kommen werde zum Untergang Libycus und dass es so die 3 Parzen bestimmen.

3 Parzen:
1. Klotho: Spinnt den Lebensfaden
2. Lachesis: Misst den Lebensfaden
3. Atropos: Schneidet den Lebensfaden ab

Autor: help4others