Latein24.de

Oedipus - 509-529

Oedipus

Wenn auch das Gesicht selbst klagende Kennzeichen trägt, sprich es aus, durch wessen Haupt wir die Götter besänftigen können!

Creo

Du befiehlst auszusprechen, was die Furcht zu verschweigen rät.

Oedipus

Wenn Thebens Sturz dich nicht schon genug antreibt, so aber möge dich das entglittene Zepter des dir verwandten Hauses bewegen.

Creo

Du wirst wünschen, nicht zu wissen, was du zu wissen erstrebst.

Oedipus

Unwissenheit ist ein unwirksames Mittel gegen die Übel.
Wirst du so das Anzeichen des Allgemeinwohls verbergen?

Creo

Wo die Medizin bitter ist, verdrießt es geheilt zu werden.

Oedipus

Sprich das Gehörte, oder du wirst folgsam durch schweres Übel erfahren, was die Waffen eines zornigen Königs vermögen.

Creo

Könige hassen die Worte welche gesagt zu werden sie befahlen.

Oedipus

Zum Erebus wirst du gesandt als wertloser Kopf für alle,
wenn du nicht mit deiner Stimme die Geheimnisse des Heiligtums erklärst.

Creo

Erlaubte er doch zu schweigen. wird irgendeine kleinere Freiheit von einem König erbeten?

Oedipus

Oft steht insbesondere eher als die Sprache die stumme Freiheit (Freiheit zu schweigen) dem König und dem Reiche entgegen.

Creo

Wo schwiegen nicht erlaubt ist, was ist einem überhaupt noch erlaubt?

Oedipus

Der entkräftet die Herrschaft, der befohlen zu sprechen schweigt.

Creo

Ich bitte dich, dass du die erzwungenen Worte gefällig erhörst.

Oedipus

Gab es denn für irgendjemanden (jemals) Strafe wegen des ausgesprochenen Wortes?

Autor: jauchi