Latein24.de

Mostellaria Szene 1.4 - Z 313-347

Callidamates: Ich will, dass du mich pünktlich bei Philolaches abholst. Höre! Da, du hast einen Befehl. Denn dort, wo ich gewesen bin, von dort bin ich hinaus entflohen; so sehr hat mich das Essen und Gespräch dort geekelt. Nun werde ich zum Zechen zu Philolaches gehen, dort empfangen sie uns mit fröhlichem Charakter und liebenswürdig. Erscheine ich dir etwa besoffen?

Delphium: Du hast dich immer so verhalten, wenn du trinkst.

Callidamates: Willst du, dass ich dich und du mich umarmst?

Delphium: Wenn es dir am Herzen liegt, dies zu machen, ist es erlaubt.

Callidamates: Du bist süß. Führe mich, bitte.

Delphium: Pass auf, dass du nicht fällst! Bleib stehen!

Callidamates: Du bist mein Augenstern. Ich bin dein Pflegekind, mein Honig.

Delphium: Pass nur auf, dass du dich nicht eher auf die Straße legst, bevor wir dorthin kommen, wo das Sofa hergerichtet worden ist.

Callidamates: Lass, lass mich fallen.

Delphium: Ich lass ja; aber auch dies, welches in meiner Hand liegt: wenn du fällst, fällst du nicht, ohne dass ich mit dir falle.

Callidamates: Irgendjemand hebt uns beide, wenn wir hier liegen, später hoch.

Delphium: Der Mann ist besoffen.

Callidamates: Du sagst, ich sei besoffen?

Delphium: Gib mir deine Hand, ich jedenfalls will nicht, dass du dich verletzt.

Callidamates: Da, halt fest!

Delphium: Los, geh mit!

Callidamates: Wohin soll ich gehen?

Delphium: Vielleicht weißt du es?

Callidamates: Ja, ich weiß es! Gerade ist es mir eingefallen: natürlich gehe ich nach Hause zum Zechen?

Delphium: Ja, und zwar in dieses dort.

Callidamates: Ich erinnere mich wieder.

Philolaches: Willst du denn nicht, dass ich ihnen entgegen gehe, mein Herz? Ihm von allen bin ich am besten gesonnen. Ich werde gleich zurückkommen.

Philematium: Mir ist dieses „gleich“ lange!

Callidamates: Ist hier etwa jemand?

Philolaches: Ja, hier ist jemand.

Callidamates: Hey, Philolaches! Sei gegrüßt, mein bester Freund von allen Menschen.

Philolaches: Mögen die Götter dich lieben! Leg dich zu Tisch, Callidamates! Woher kommst du?

Callidamates: Woher ein ordentlich besoffener Mensch kommt.

Philematium: Warum, bitte, legst du dich nicht zu Tisch, meine Delphium?

Philolaches: Gib ihm, was er trinken kann!

Callidamates: Ich werde bald einschlafen.

Philematium: Ist es etwa ein Wunder oder etwas Neues, das er da tut?

Delphium: Was soll ich später mit dem da machen, meine Freundin?

Philematium: So lass ihn.

Philolaches: Los, gib inzwischen mit Delphium beginnend schnell den Krug im Kreis herum!

Autor: Delphia