Latein24.de

Mostellaria Szene 1.2 - Z 84-148

Philolaches:

Ich habe mir vieles im Geist vorgestellt und lange nachgedacht, und viele Beweisgründe habe ich in den Geist hineingesetzt, und in meinem Herzen (wenn ich überhaupt ein Herz habe) habe ich diese Sache überdacht und lange erörtert: Welcher Sache ich den Menschen, wenn er einmal geboren ist, meiner Meinung nach ähnlich halten soll und von welcher Sache er ein Ebenbild ist. Dies habe ich als Beispiel gefunden: Ich glaube, dass der Mensch neuen Häusern ähnlich ist, wenn dieser einmal geboren ist. Ich will für diese Sache die Beweisgründe nennen. –

Und scheint uns dies nicht wahrscheinlich? Aber ich werde bewirken, dass ihr glaubt, dass dies so ist; ich will beweisen, dass es wahr ist, wie ich behaupte. Und ihr selbst werdet dies nicht anders sagen – wie ich weiß – genauso wie ich es jetzt behaupte, dass es ist, wenn ihr meine Worte hören werdet. – Hört, während ich die Beweisgründe zu dieser Sache erläutere: Ich will, dass ihr mit mir ebenso verständig in dieser Sache seid. Sowie Häuser fertig sind, geglättet und richtig gut nach der Richtschnur gebaut sind, loben alle den Baumeister und finden das Haus gut; dann wollen sie jeder für sich das Haus als Beispiel haben; jeder will, dass sein eigenes Haus ähnlich ist; ein jeder spart seine Mühe und die Kosten zu wenig.

Und wenn er dort einzieht, ein Taugenichts, nachlässig, mit fauler Familie, schmutzig und untätig, wird dem Haus sofort Schaden zugefügt, weil sich um das gute Haus schlecht gekümmert wird.

Und jenes geschieht oft: ein Sturm kommt und zerbricht Dächer und Ziegel: der nachlässige Herr will sie nicht durch andere ersetzen; ein Gewitterregen kommt und durchnässt die Wände, sie lassen den Regen durch, er macht die Balken morsch und vernichtet die Arbeit des Baumeisters: es ist passiert, die Bewohnbarkeit des Hauses ist schon schlechter geworden.

Und dies ist nicht eben die Schuld des Baumeisters, indessen hat sich ein großer Teil der Menschen diese Sitte angewöhnt: obwohl etwas durch eine Münze ausgebessert werden kann, bleibt der Teil doch in einem fort untätig und macht dieses nicht, so lange bis die Wände einstürzen: das ganze Haus wird von neuem gebaut.

Diese Beweisgründe habe ich über die Gebäude gesagt; ich will es auch jetzt noch sagen, wie ihr entscheiden sollt, dass die Menschen den Häusern ähnlich sind.

Zuerst sind die Eltern die Handwerker der Kinder: Sie bauen das Fundament der Kinder unten; sie ziehen sie in die Höhe, richten sie voller Fleiß zur Festigkeit her und sparen nicht im Material, damit sie gut im Umgang sind und ein Vorbild für das Volk und die Eltern, und sie glauben nicht, dass die Kosten in diesem Punkt Kosten sind. Sie verfeinern sie: sie lehren sie Lesen und Schreiben, Recht und Gesetz, sie strengen sich mit eigenem Aufwand und Mühe an, so dass andere für sich wünschen, dass ihre eigenen Kinder jenen ähnlich sind. Sie schicken sie zur Legion, wenn sie sie so vorbereitet haben, und sie geben ihnen zur Stütze dann sofort irgendeinen ihrer Verwandten mit.

So weit. Sie gehen von den Baumeistern weg. Allein, wenn der Kriegsdienst zu Ende gebracht worden ist, zeigt sich dann folglich die Probe, wohin die Bauanlage hinausläuft. Denn ich bin bis zu diesem Zeitpunkt vernünftig handelnd und fortwährend anständig gewesen, während ich in der Macht der Baumeister gewesen bin.

Später, nachdem ich in meinen Charakter eingegangen war, habe ich die Arbeit der Baumeister auf einmal und sofort zerstört.

Die Trägheit kam, diese ist mir wie ein Sturm gewesen; durch seine Ankunft hat er mir Hagel und Gewitterregen gebracht; er hat auf der Stelle von mir die Anständigkeit und die Art der Tüchtigkeit vertrieben und von mir abgedeckt.

Danach bin ich nachlässig gewesen um diese zu bedecken. Sofort kam die Liebe wie ein Regen heran: sie regnete in meinen Körper. Sie ist fortwährend in die Brust hineingeflossen und hat mein Herz durchnässt. Nun haben mich gleichzeitig Vermögen, Kreditwürdigkeit, Tüchtigkeit und Anstand verlassen: ich bin im Umgang allzu nichtsnutzig geworden.

Und, beim Pollux, so stinken diese Balken durch Nässe: es scheint mir nicht, dass mein Haus ausgebessert werden kann, ohne dass das ganze Haus komplett einstürzt, wenn das Fundament zu Grunde gegangen ist und keiner helfen kann.

Autor: Delphia