Latein24.de

Fabulae - 3, 14 (De Lusu et Seueritate)

Lateinisches Original:
Puerorum in turba quidam ludentem Atticus
Aesopum nucibus cum uidisset, restitit,
et quasi delirum risit. Quod sensit simul
derisor potius quam deridendus senex,
arcum retensum posuit in media uia:
"Heus" inquit "sapiens, expedi quid fecerim."
Concurrit populus. Ille se torquet diu,
nec quaestiones positae causam intellegit.
Nouissime succumbit. Tum uictor sophus:
"Cito rumpes arcum, semper se tensum habueris;
at si laxaris, cum uoles erit utilis."
Sic lusus animo debent aliquando dari,
ad cogitandum melior ut redeat tibi.

Deutsche Übersetzung:
Über Spiel und Ernst

Als irgendein Einwohner von Attika Aesop mit Nüssen in einer Schar Jungen
spielend gesehen hatte, blieb er stehen und lachte, dass er verrückt wäre.
Sobald der Spötter eher als der zu verspottende Alte dieses wahrnahm, legte er einen entspannten Bogen mitten auf die Straße:
"Hallo", sagte er" Weiser, erklär (mir), was ich getan habe!"
Das Volk eilte herbei.
Jener quälte sich eine lange Zeit und verstand den Grund dieser gestellten Frage nicht. Schließlich gab er auf.
Dann sagte der Weise (als) Sieger: " Du wirst den Bogen schnell zerbrechen,
wenn du (ihn) immer gespannt hast; aber wenn du (ihn) lockerst wird er (dir)
nützlich sein, wenn du es wollen wirst."

So muessen dem geist irgendwann Spiele gegeben werden, um (es) zu
begreifen damit es besser taugt.

Autor: arbiter