Latein24.de

Fabulae - 1, 25 (Canes et Corcodilli)

Canes et Corcodilli - Die Hunde und die Krokodile

Lateinisches Original:
Consilia qui dant prava cautis hominibus
et perdunt operam et deridentur turpiter.
Canes currentes bibere in Nilo flumine,
a corcodillis ne rapiantur, traditum est.
Igitur cum currens bibere coepisset canis,
sic corcodillus 'Quamlibet lambe otio,
noli vereri'. At ille 'Facerem mehercules,
nisi esse scirem carnis te cupidum meae'.

Deutsche Übersetzung:
Diejenigen, die umsichtigen Menschen schlechte Ratschläge geben, geben sich vergeblich Mühe und werden auch schändlich verlacht. Es ist überliefert, dass Hunde im Laufen aus dem Fluss Nil trinken, damit sie nicht von Krokodilen gepackt werden. Als also ein Hund begonnen, hatte im Laufen zu trinken, sagte ein Krokodil so: „Trinke mit soviel Ruhe wie dir beliebt, fürchte dich nicht!“. Jedoch sagte jener: „Ich würde es machen beim Herkules, wenn ich nicht wüsste, dass du meines Fleisches begierig bist.“

Autor: Irina