Latein24.de

Fabulae - 1, 16 (Ovis Cervus et Lupus)

Ovis Cervus et Lupus - Das Schaf der Hirsch und der Wolf

Lateinisches Original:
Fraudator homines cum advocat sponsum improbos,
non rem expedire, sed malum ordiri expetit.
Ovem rogabat cervus modium tritici,
lupo sponsore. At illa, praemetuens dolum,
'Rapere atque abire semper adsuevit lupus;
tu de conspectu fugere veloci impetu.
Ubi vos requiram, cum dies advenerit?'

Deutsche Übersetzung:
Wenn ein Betrüger böse Menschen um zu unterschreiben herbeiruft, strebt er nicht an, eine Sache zu bereinigen, sondern Schlechtes anzufangen. Der Hirsch bat ein Schaf um einen Schäffel Weizen mit dem Wolf als Bürgen. Jenes jedoch, eine List befürchtend, sagte: „Der Wolf ist daran gewöhnt zu rauben und wegzugehen. Du (bist es gewöhnt) aus dem Blick mit schnellem Ansturm zu fliehen. Wo soll ich euch suchen, wenn der Tag gekommen ist?“

Autor: Irina


Übersetzungsalternative:
Ein Betrüger lenkt Leute mit einem schlechten Bürgen ab,
nicht um die Sache zu erledigen, sondern weil es nützlich ist Übles zu besorgen.
. Vom Schaf erbat der Hirsch ein Maß Weizen,
mit dem Wolf als Bürgen. Doch jenes erahnte List:
"Der Wolf ist gewohnt immer zu rauben und weiter zu ziehen,
du aber beim Erblicken in raschem Laufe zu entfliehen.
Wo werde ich euch suchen, wenn der Tag gekommen ist?"

Autor: Hagoles