Latein24.de

Tristia - 04, 10, 19ff


Aber schon als Knaben gefielen mir die himmlischen Heiligtümer, und die Muse zog mich verstohlen in ihren Dienst. Oft hat der Vater gesgt: Welch unnütze Kunst betreibst du? Selbst der Mäonide [Homer] hat keinerlei Reichtum hinterlassen. Ich war beeindruckt von den Worten, ließ den Helikon ganz hinter mir und versuchte die Worte ganz ohne Versmaß niederzuschreiben. Aber von selbst geriet das Gedicht in die passenden Takte, und was ich zu sagen versuchte, war ein Vers.

Autor: Venia