Latein24.de

Ars Amatoria - 1, 263-268


Latein:
Hactenus, unde legas quod ames, ubi retia ponas,
Praecipit imparibus vecta Thalea rotis.
Nunc tibi, quae placuit, quas sit capienda per artes,
Dicere praecipuae molior artis opus.
Quisquis ubique, viri, dociles advertite mentes,
Pollicitisque favens, vulgus, adeste meis.

Deutsch:
263 So weit lehrt Thalia, die mir ungleichen Rädern gefahren ist, woraus du auswählst (lat. Konj.), was du liebst/bevorzugst (lat. Kon.) und wo du deine Fallen auslegst (lat. Konj.).

265 Nun das Mädchen, das dir gefallen hat, durch welche Künste du es einfangen musst (Dat. auct.), ich beabsichitge (wörtl. "unternehme") mit diesem Werk die vorzügliche Kunst zu erklären.

267 Wer auch immer, wo auch immer, Männer, passt mit lernwilligem Geiste (lat. Plural) auf und unterstützt meine Versprechen als Volk.

Autor: nurmi