Latein24.de

Amores - 3, 02, 01-14

Ich sitze hier nicht als ein Liebhaber der edlen Pferde
(ich bitte dennoch, dass jener gewinnt für den du schwärmst);
ich kam um mit dir zu reden und um mich zu dir zusetzen,
damit dir meine Liebe nicht unbekannt ist, die du erweckst.
Du schaust das Rennen an, ich dich: Lasst uns beide
betrachten, dass es Freude macht, und beide sollen ihre Augen weiden lassen.
Oh, für wen du auch immer schwärmst, glücklicher Wagenlenker!
Also ist es jenem vergönnt, deine Sorge zu sein!
Dieses soll mir vergönnt sein, nachdem die Pferde aus der Box geschickt worden sind,
dass ich als Wagenlenker mit meinem tapferen Geist stand halte
ich werde bald Zügel geben, und bald die Rücken mit der Peitsche makieren,
und nun mit dem inneren Rad die spitzen Säulen streifen.
Wenn ich dich als Laufender erblicken werde, werde ich langsamer,
und aus meinen Händen werden die losgelassenen Zügel gleiten.

Autor: Steffiilinchen