Latein24.de

Epistulae - Buch 1, 13


Dass Du - oft und lange habe Dich bei Deiner Abreise unterwiesen - Augustus die drei Bücher übergibst, wenn er gesund, wenn er fröhlich ist, und wenn er sie schließlich fordert; auf dass Du nicht aus Eifer mir einen Fehler machst und zu eifrig Hass auf die Bücher ziehst als zu hitziger Bote (5). Falls Dich das schwere Kästchen mit meinen Blättern zu sehr drückt, wirf es lieber gleich weg als dass Du wie wild die Packsättel rüberschleppst und nicht Deinen väterlichen Beinamen Asina zum Gespött machst und zum Stadtgespräch wirst. Mit kräftigen Schultern über Hügel, Flüsse und Pfützen (10). Sobald Du als Sieger die Aufträge erfüllt und dorthin gelangt sein wirst, so bewahre die Last abgelegt gut auf: Nicht, dass Du das Bündel Bücher vielleicht unterm Arm herumträgst, wie ein Bauer das Lamm, wie die trunksüchtige Pirria den Haufen gestohlener Wolle, wie mit den Sandalen ein Gast aus der Tribus die Mütze (15). Und erzähle dem Volk nicht, wie Du geschwitzt hättest beim Tragen der Lieder, welche Augen und Ohren Caesars zum Verweilen bringen sollen. Gebetener um so viele Dinge, los jetzt, weiter! Gehe, und sei gesund: Pass auf, dass Du nicht stolperst und die Gesendeten Dinge kaputt machst.

Autor: jauchi