Latein24.de

Epistulae - Buch 1, 03

Iulius Florus, an welchen Küsten der Erde der Stiefsohn des Augustus, Claudius, kämpft, das würde ich gerne wissen. Hält Euch etwa Trakien oder der durch schneeigem Fuß gefesselte Hebrus, oder die rauschende Meerenge zwischen den sich nahestehenden Türmen, oder gar die fetten Felder und Hügel Asiens?(5) Was für Pläne verfolgt die strebsame Truppe? Auch das interessiert mich. Wer nimmt für sich in Anspruch, die Taten Augustus’ niederzuschreiben? Wer ist es, der Kriege und Friedenszeiten in alle Ewigkeit bettet? Was macht Titius, der doch in Kürze nach Rom kommen wird? Der, der nicht erblasst ist, aus der Quelle Pindars zu schöpfen,(10) hat es gewagt, öffentliche Seen und Flüsse abzuweisen. Wie geht es ihm? Denkt er an mich? Bemüht er sich, unter Aufsicht der Muse, thebanische Weisen dem Latinischen Saitenspiel anzupassen. Oder hat er gewütet und ist angeschwollen in tragischer Kunst? Was macht mir Celsus? Ermahnt und noch oft zu ermahnender,(15) dass er eigene Werke versucht, dass er meidet, das, was auch immer der palatinische Apoll an Geschriebenem aufbewahrt, anzurühren, damit er nicht, wenn irgendwann eine Schar Vögel zufällig vorbeikommt und ihre Federn zurückfordert, als kleine Krähe einen zum Lachen bringt, entblößt von den geklauten Farben. Und was wagst Du selbst?(20) Welche Thymianblüte umfliegst Du beschäftigt? Du bist nicht unbegabt, nicht ungebildet noch furchtbar verwildert: Sei es, dass Du Deine Zunge schärfst für Gerichtsfälle, oder dass Du Bürgerrechtsfragen zu beantworten vorbereitest, oder gar eine liebliche Dichtung schreibst: Du wirst den ersten Preis in Form des Efeukranzes tragen. (25)Wenn Du doch nur die kalten Umschläge der Sorgen liegen lassen könntest, du gingest, wohin Dich die himmlische Weisheit führt. Diesem Werk, dieser Mühe nähern wir uns, kleine wie große, wenn wir dem Vaterland, und uns selbst wertvoll leben wollen. (30) Du sollst mir auch dies beantworten, wie wichtig Dir Munatius ist: Oder geht die Wunde schlecht genäht zusammen und reißt wieder auf, sei es, dass Euch Wilde heißes Blut oder Unwissenheit der Dinge schüttelt mit ungezähmten Nacken? Wo auch immer, an welchen Orten auch ihr lebt, unwürdig seid ihr, das brüderliche Bündnis zu brechen! (35) Es wird eine Kuh gemästet: Zum Schlachten bei Eurer Rückkehr.

Autor: jauchi