Latein24.de

Carmen - Buch 3, 06 (Römerode VI)

Römerode VI

Du wirst die Vebrechen der Vorfahren büßen, Römer, ohne dass du sie verschuldest hast,
bis du die Tempel wiederaufgestellt hast und die verfallenden Prachtbauten der Götter und die vom schwarzen Rauch hässlichen Heiligtümer.

Weil du dich kleiner als die Götter machst, befielst du: Von hier jeder Anfang, hierher bringe das Ende.
Die vernachlässigten Götter gaben viele schlechte Dinge dem trauerreichen Hesperien (Italien).

Schon zweimal schlug zusammen der Monaeses und die Schar des Pacorus unsere nicht durch Vogelschau begünstigten Angriffe und lächelt tückisch, die Beute an mickrigen Halsketten an sich gerissen zu haben.

Beinahe zerstörte Dacus und Aethiops die durch Aufstände belagerte Stadt, dieser durch die Flotte gefürchtet, jener noch besser durch die zu schickenden Pfeile.

Für die Schuld fruchtbare Jahrhunderte befleckten zuerst die Ehe und dann das Geschlecht und das Haus:
Aus dieser Quelle glitt das herabgekommene Unheil ins Vaterland und Volk.

Die reife Jungfrau freut sich, dass die ionischen Bewegungen gelehrt werden und durch Künste wird gebildet, schon jetzt wird über unkeusche Liebschaften von Kind auf nachgedacht.

Bald sucht sie jüngere Liebhaber während der Weingelage des Ehemanns, und nicht Wählt sie aus wem sie schnell die unerlaubten Freuden schenken soll, wenn die Lichter beseitigt sind. Sondern in aller Öffentlichkeit erhebt sie sich aufgefordert, nicht ohne dass der Gatte davon weiß, sei es dass der Händler ruft oder der Kapitän des spanischen Schiffs, der freigiebige Käufer der Schändlichkeiten.

Nicht die von diesen Eltern geborene Jugend versah das Meer mit phoenizischem Blut Und tötete Pyrrhus und den ungeheuren Antiochus und den schrecklichen Hannibal.

Sondern die männliche Nachkommenschaft einfacher Soldaten, ausgebildet die Erdschollen Mit sabellischen Hacken umzuwälzen und nach Gutdünken der Mutter die abgeschnittenen Stöcke zu tragen, sobald die Sonne die Schatten der Berge veränderte und die Jochgespanne den ermüdeten Rindern wegnahm, die willkommene Zeit vertreibend bei weggehendem Wagen.

Was hat die schadenvolle Zeit nicht verdorben? Das Zeitalter der Eltern, schlechter als das der Großväter, trug uns Nichtskönner, die wir im Begriff sind, eine noch schändlichere Nachkommenschaft hervorzubringen.

Autor: jauchi (Forum)