Latein24.de

Pro Archia Poeta - 13

Lateinisches Original:
13 Qua re quis tandem me reprehendat, aut quis mihi iure suscenseat, si, quantum ceteris ad suas res obeundas, quantum ad festos dies ludorum celebrandos, quantum ad alias voluptates et ad ipsam requiem animi et corporis conceditur temporum, quantum alii tribuunt tempestivis conviviis, quantum denique alveolo, quantum pilae, tantum mihi egomet ad haec studia recolenda sumpsero? Atque hoc ideo mihi concedendum est magis, quod ex his studiis haec quoque crescit oratio et facultas; quae, quantacumque in me est, numquam amicorum periculis defuit. Quae si cui levior videtur, illa quidem certe, quae summa sunt, ex quo fonte hauriam sentio.

Übersetzung:
13 Ciceros Bildung
Wer sollte mich deshalb denn tadeln oder wer sollte von mir mit Recht aufgebracht sein, wenn ich mir so viel Zeit genommen haben werde, um mich den Studien wieder zu widmen, wie andere für das Erledigen ihrer Aufgaben, (wie) für das Feiern der Festtage der Spiele, (wie) für andere Vergnügen und für die Ruhe des Geistes und des Körpers selbst gestattet wird, so viel Zeit, wie andere üppigen Gelagen zuteilen, wie dem Würfel- oder dem Ballspiel. Und ich muss dies umso mehr gestehen, dass aus diesen Studien auch diese Fähigkeit, eine Rede zu halten wächst, die - wie groß auch immer sie in mir ist - niemals bei Problemen der Freunde gefehlt hat. Wenn dies auch irgendjemandem ziemlich unbedeutend erscheint, ich weiß aus welcher Quelle ich gewiss jene höchsten moralischen Werte schöpfen kann.

Autor: schweini04 (Forum)