Latein24.de

In Verrem - Buch 2.4, 007

Jene Sache war besonders ironisch, da er nicht selbst in die Stadt gehen wollte, weil die Stadt einen schwierigen und steilen Aufstieg hatte; nachdem er als arbeitsamer und pflichtbewusster Prätor nach Haluntium gekommen war, hat er befohlen, den Haluntiner Archagathus zu rufen, der nicht nur zu Hause, sondern auch in ganz Sizilien ein berühmter Mensch war. Er gab ihm den Auftrag, dass dies alles, was an verziertem Silbergeschirr und an korinthischen Geschirr in Haluntium was, sofort aus der Stadt ans Meer getragen wurde. Archagathus stieg in die Stadt hinauf. Der berühmte Mann, der von den Seinen geliebt und geschätzt werden wollte, trug schwer daran, dass ihm von diesem da die Aufgabe gegeben worden war, und er wusste nicht, was er machen sollte; er verkündete öffentlich, was ihm befohlen worden war; er befahl, dass alle heraustragen, was sie besitzen. Die Furcht war sehr groß, denn der Tyrann selbst ging nicht wieder weg; er erwartete Archagathus und das Silber beim Meer unterhalb der Stadt in der Sänfte liegend.

Autor: steffi