Latein24.de

De Re Publica - Buch 3, Kap. 33

Lateinisches Original:
Est quidem vera lex recta ratio naturae congruens, diffusa in omnes, constans, sempiterna, quae vocet ad officium iubendo, vetando a fraude deterreat; quae tamen neque probos frustra iubet aut vetat nec improbos iubendo aut vetando movet. Huic legi nec obrogari fas est neque derogari ex hac aliquid licet neque tota abrogari potest, nec vero aut per senatum aut per populum solvi hac lege possumus, neque est quaerendus explanator aut interpres eius alius, nec erit alia lex Romae, alia Athenis, alia nunc, alia posthac, sed et omnes gentes et omni tempore una lex et sempiterna et immutabilis continebit, unusque erit communis quasi magister et imperator omnium deus, ille legis huius inventor, disceptator, lator; cui qui non parebit, ipse se fugiet ac naturam hominis aspernatus hoc ipso luet maximas poenas, etiamsi cetera supplicia, quae putantur, effugerit.


Übersetzung:
Das wahre Gesetz ist in Übereinstimmung mit der Natur, verteilt auf alle, beständig, ewig, es ruft zur Pflicht auf, indem es befiehlt, es schreckt ab, indem es Betrug verbietet;das Gesetz, welches dabei nicht den Rechtschaffenen vergeblich befiehlt und verbietet, Ruchlose aber nicht durch Befehle oder Verbote bewegt. Es ist nicht erlaubt, dieses Gesetz zu ändern, man darf es nicht teilweise abschaffen, noch kann man es ganz abschaffen. Wir können es auch nicht durch Senat oder Volk von diesem Gesetz entbunden werden, es braucht nicht Sextus Aelius als Dolmetscher oder Interpret gefragt werden, noch wird ein anderes Gesetz in Rom sein, ein anderes in Athen, ein anderes jetzt, ein anderes später, sondern ein sowohl ewiges als auch unumstößliches Gesetz wird alle Völker zu allen Zeiten binden, einer wird zugleich Meister und Herrscher aller sein: Gott: Jener ist der Erfinder, Schiedsrichter und Antragsteller dieses Gesetzes; wer ihm nicht gehorcht, wird vor sich selbst fliehen und indem er das Wesen des Menschen verleugnet gerade dadurch die größten Strafen abbüßen, auch wenn er den übrigen schweren Strafen, für die man sie hält, entgehen wird.

Autor: Asinus