Latein24.de

De Re Publica - Buch 1, Kap. 10

Lateinisches Original:
Illa autem exceptio cui probari tandem potest, quod negant sapientem suscepturum ullam rei publicae partem, extra quam si eum tempus et necessitas coegerit? quasi vero maior cuiquam necessitas accidere possit quam accidit nobis; in qua quid facere potuissem, nisi tum consul fuissem? consul autem esse qui potui, nisi eum vitae cursum tenuissem a pueritia, per quem equestri loco natus pervenirem ad honorem amplissimum? non igitur potestas est ex tempore aut cum velis opitulandi rei publicae, quamvis ea prematur periculis, nisi eo loco sis ut tibi id facere liceat.

X. Von wem aber kann jene Einschränkung schließlich gebilligt werden, weil sie leugnen, dass ein Weiser irgendeinen Teil des Staates übernehmen will, wenn ihn außerhalb von diesem Zeit und Notwendigkeit zwingen? Als wenn irgendjemandem die Notwendigkeit wirklich stärker zustoßen könnte als sie uns zustößt. Was hätte ich in diesem Falle machen können, wenn ich nicht Konsul gewesen wäre? Aber wie konnte ich Konsul sein, wenn ich diesen Lebensweg nicht von Kindheit an gehalten hätte, durch den ich, geboren von Ritterstande, zu umfangreichster Ehre gelangte? Daher ist die Macht nicht aus dem Stegreif oder, wenn du willst, dem Staat zu helfen, obwohl dieser von Gefahren bedrängt wird, wenn du nicht in der Stellung bist, dass es dir erlaubt sei, dies zu tun.

Autor: FP

Übersetzungsalternative:
Übersetzung:
Aber wem könnte endlich jene Ausnahme gefallen, dass sie leugnen, dass der Weise irgendeine Aufgabe im Staat übernehmen wird, außer wenn ihn Zeit und Notwendigkeit zwingen werden?

Autor: flying_angel