Latein24.de

De Imperio Cn. Pompei - 15

Denn sollte in anderen Dingen Unheil kommen, dann entsteht Schaden. Aber in Steuerdingen bringt nicht nur die Ankunft des Schlechten, sondern auch schon die Furcht davor Unglück. Wenn nämlich die Truppen der Feinde nicht mehr weit entfernt sind, selbst wenn noch kein Einfall gemacht wurde, werden dennoch die Weiden zurückgelassen, die Ackerbebauung wird unterbrochen und der Seehandel schläft ein. So kann weder aus dem Hafen, noch aus dem Zehnten noch aus dem Weidegeld Steuergeld eingenommen werden: Deshalb geht oft die Ernte eines ganzen Jahres nur durch das Gerücht einer Gefahr und die Furcht vor einem Krieg verloren.

Autor: wiseguy