Latein24.de

De Haruspicum Responso - 19

Lateinisches Original:
Deinde, si quid habui oti, etiam cognovi multa homines doctos sapientisque et dixisse et scripta de deorum immortalium numine reliquisse; quae quamquam divinitus perscripta video, tamen eius modi sunt ut ea maiores nostri docuisse illos, non ab illis didicisse videantur. Etenim quis est tam vaecors qui aut, cum suspexit in caelum, deos esse non sentiat, et ea quae tanta mente fiunt ut vix quisquam arte ulla ordinem rerum ac necessitudinem persequi possit casu fieri putet, aut, cum deos esse intellexerit, non intellegat eorum numine hoc tantum imperium esse natum et auctum et retentum? Quam volumus licet, patres conscripti, ipsi nos amemus, tamen nec numero Hispanos nec robore Gallos nec calliditate Poenos nec artibus Graecos nec denique hoc ipso huius gentis ac terrae domestico nativoque sensu Italos ipsos ac Latinos, sed pietate ac religione atque hac una sapientia, quod deorum numine omnia regi gubernarique perspeximus, omnis gentis nationesque superavimus.


Übersetzung:
Wer ist so wahnsinnig, der entweder, wenn er in den Himmel aufblickte, meinte, dass die Götter nicht existieren und der glaubt, dass das, was durch große Weisheit entsteht, dass so kaum irgendjemand durch die Kunst einen dahinterstehenden Plan der Vorfälle und der Notwendigkeit verfolgen kann, durch den Fall entstanden, oder, sobald er verstand, dass die Götter existieren, er nicht begriff, dass dieses Reich nur durch ihren Willen geboren und vergrößert und erhalten worden ist?
Obgleich wir, Senatoren, uns selbst lieben so sehr wie wir wollen, haben wir trotzdem weder die Spanier an Zahl noch die Gallier an Kraft, noch die Punier an Verschlagenheit, noch die Griechen an Fertigkeit und außerdem weder die Italiener und Lateiner selbst an diesen angeborenen und häuslichen Sinn für das Volk und das Land, sondern alle Geschlechter und Nationen an Liebe und Religion und dieser einen Weisheit besiegt, weil wir erkannten, dass alles vom Willen der Götter gelenkt und gesteuert wird.

Autor: Dini