Latein24.de

De Finibus - Buch 3, 62

Zuerst liebevolle Sorge für den Nachwuchs

Sie halten aber die Einsicht für zweckdienlich, dass von Natur aus geschieht, dass die Kinder von den Eltern geliebt werden. Wir untersuchen die von diesem Anfang aus hergeleitete gemeinschaftliche Gesellschaf der menschlichen Gattung. Das muss zuerst durch die Gestalt und die Glieder des Körpers begriffen werden, die selbst erklären, dass von der Natur dafür gesorgt worden ist Nachwuchs zu erzeugen. Und in der Tat wäre das ein Widerspruch in sich, dass die Natur sowohl will, dass Nachwuchs erzeugt wird und andererseits nicht dafür sorgt, dass der Nachwuchs geliebt wird.
Und auch bei den wilden Tieren kann die Kraft der Natur erkannt werden, wenn wir deren Bemühung bei der Geburt und bei der Erziehung wahrnehmen, scheinen wir die Stimme der Natur selbst zu hören. Wie deshalb klar ist, dass wir durch die Natur von Schmerz zurückschrecken, so ist offensichtlich, dass von der Natur selbst angetrieben wird, dass wir die lieben, die wir geboren haben.

Autor: estrella