Latein24.de

Carmen - 14

Würd ich Dich nicht höher einschätzen als mein Augenlicht,
Würde ich wegen dieses Geschehens, Calvus,
Dich mit vatinischem Hasse verfolgen.
Denn was hab´ich verbrochen, was geredet,
Dass durch diese Poeten Du mich tötest?
Strafen sollen die Götter den Klienten,
Der Dir solch einen Berg an Mist geschickt hat!
Wenn, wie´s scheint, Dir die neue und erlesene
Gabe brachte der arg gelehrte Sulla,
Dann ist es recht, und ich finde es wunderbar und herrlich, dass
Deine Mühen nicht umsonst gewesen sind.
Doch verdammt! So ein schauderliches Werk,
Das Du Catull hast zukommen lassen, dass er
Noch am selben Tag dahinsterbe,
Ausgerechnet am Saturnalienfest!
Nein, da kommst Du mir nicht so ungeschoren weg!
Gleich wenn der Tag erwacht, lauf ich in die Geschäfte,
Kauf für Dich den Suffenus, den Aquinus
Und den Caesius, allen Schund, den giftigen.
Dies ist die Strafe, mit der ich meinen Dank ausdrücke.
Doch ihr - fort und weg mit euch, wohr ihr
Unglücklicherweise gekommen seid,
Schauder unserer Zeit, Mistschreiber!
Solltet ihr einmal meine Klienigkeiten
Eifrig lesen und euch nicht scheuen, sie in
Eure Hände zu nehmen ohne Ekel.

Autor: JägersMaus