Latein24.de

Übersetzungen Augustinus

Remota itaque iustitia quid sunt regna nisi magna latrocinia? quia et latrocinia quid sunt nisi parua regna?

Was sind also Königreiche außer große Räuberbanden, wenn die Gerechtigkeit fehlt? Denn sind auch Räuberbanden nichts anderes als kleine Reiche?

Manus et ipsa hominum est, imperio principis regitur, pacto societatis astringitur, placiti lege praeda diuiditur.

Sie sind eine Schar von Menschen, sie werden durch den Befehl eines Anführers gelenkt, sie werden durch eine Übereinkunft/Pakt der Gesellschaft zusammengeschlossen, die Beute wird nach fester Übereinkunft geteilt.

Hoc malum si in tantum perditorum hominum accessibus crescit, ut et loca teneat sedes constituat, ciuitates occupet populos subiuget, euidentius regni nomen adsumit, quod ei iam in manifesto confert non dempta cupiditas, sed addita inpunitas.

Wenn diese üble Gesellschaft zu solcher Größe wächst, dass sie Gebiete besetzt, Wohnsitze gründet, Gesellschaften erobert, Völker unterwirft, nimmt sie noch offensichtlicher den Namen eines Königreiches an, welcher ihr nun offenkundig zukommt, und zwar nicht nachdem die Begierde weggenommen wurde, sondern nachdem die Straflosigkeit hinzugefügt wurde.

Eleganter enim et ueraciter Alexandro illi Magno quidam comprehensus pirata respondit.

Denn elegant und wahrheitsgemäß antwortet ein gewisser ertappter Seeräuber jenem Alexander den Großen.

Nam cum idem rex hominem interrogaret, quid ei uideretur, ut mare haberet infestum, ille libera contumacia: Quod tibi, inquit, ut orbem terrarum; sed quia <id> ego exiguo nauigio facio, latro uocor; quia tu magna classe, imperato.

Denn derselbe König fragt den Mann, was er sich dabei denke, dass er das Meer unsicher gestalte, jener antwortet mit freiem Trotz: „Was fällt dir ein“, sagt er, „dass du den Erdkreis unsicher machst, aber, weil ich es mit einem kleinen Schiff mache, nennt man mich einen Räuber, und dich nennt man einen Gebieter, weil du es mit einer großen Flotte verrichtest.“

Autor: Freddy_Krueger